Baumbestattung in Bochum
  • Gepostet am 1. Juli 2021

Baumbestattung in Bochum

Haben Sie schon mal über eine Baumbestattung in Bochum nachgedacht? In dem nachfolgenden Beitrag möchten wir Sie über den Ablauf einer Baumbestattung informieren. Darüber hinaus geben wir Ihnen eine Übersicht an hilfreichen Adressen für eine Baumbestattung in Bochum.

Der Wald als letzte Ruhestätte

Ein Sterbefall kommt oft, allzu oft plötzlich. Von einer Minute zur anderen müssen Angehörige notwendige Maßnahmen organisieren. Dazu gehört auf jeden Fall immer die Benachrichtigung bei einem Bestattungsunternehmen. Dieses organisiert alles professionell, auch die Auswahl für die letzte Ruhestätte. Es sei denn, der Verstorbene hat bereits Vorsorge getroffen. Denn immer mehr Menschen wählen zu Lebzeiten noch, den Wald als letzte Ruhestätte.

Dadurch wird es auf den uns bekannten Friedhofsanlagen immer leerer. War es früher noch schwierig einen Platz auf dem stadtnahen Friedhof zu bekommen, weshalb sich viele im Vorfeld bereits einen Platz reservierten, so wandelt sich heute die Nachfrage zu einer Grabstätte unter Bäumen.

Was ist zur Bestattung im herkömmlichen Sinne bei einer Baumbestattung gleich oder anders?

So ist es wie bei jeder Bestattung auch, dass der Bestatter den Verstorbenen kurzfristig abholt. Mit einer Baumbestattung ist dann verbunden, dass der Verstorbene eingeäschert wird. Außerdem können auf Wunsch die Angehörigen anwesend sein. Unter Bäumen können jedoch nur Urnen in die Erde eingelassen werden, weshalb die Einäscherung ein absolutes Muss ist. Darüber sollten die Angehörigen sich im Klaren sein.

Wie bei jeder anderen Beerdigung, kann die Trauerfeier im Wald unter Bäumen in unmittelbarer Nähe der Urne stattfinden, bzw. in entsprechenden Räumlichkeiten, die es dort inzwischen gibt.

Orte für eine Baumbsetattung in Bochum

In der Nähe von Bochum gibt es insgesamt vier Bestattungswälder. In diesen gibt es sowohl Einzel- als auch Familiengrabstätten. Untenstehend finden Sie die Adressen und weiterführende Links.

Etwa 15 km von Bochum entfernt gibt es den Bestattungswald in Herten-Westerholt, bekannt unter dem Namen „Ruhestätte Natur“.
Des weiteren können Sie zwischen folgenden Ruhestätten nahe Bochum auswählen:

Inzwischen gibt es für die sogenannten Wald-Friedhöfe viele verschiedenen Namen, die alle das gleiche meinen: Ein Friedhof im Wald. Und die Anzahl der Angebote wächst, während die Friedhöfe in der Stadt an Zulauf abnehmen, für diejenigen, für die eine Einäscherung kein Problem bedeutet.

Warum Baumbestattung?

Über die Ursachen wird gerätselt, doch eine Ursache sind die steigenden Preise der Beerdigungskosten in den letzten Jahren, und der Wegfall der Zuschüsse durch die Krankenkassen, um Härtefälle abzufedern. Kosten haben diese Auflösung der Tradition beschleunigt.

Es gibt sie aber noch, die Menschen, die nicht eingeäschert werden möchten. Sie wollen nach wie vor traditionell auf einem Friedhof begraben werden, meist immer noch christlich, evangelisch oder katholisch, auf einem stadtnahen Friedhof, der nach dem Gottesdienst auch zu Fuß erreichbar sein soll. 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.

Blogbeitrag teilen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.